URSAPHARM Arzneimittel GmbH

Zinkorotat-POS® 40 mg

PZN 6340895
Zinkorotat-POS® 40 mg
Abbildung ähnlich
PZN 6340926
Zinkorotat-POS® 40 mg
Abbildung ähnlich
PZN 6340903
Zinkorotat-POS® 40 mg
Abbildung ähnlich
PZN 6340889
Zinkorotat-POS® 40 mg
Abbildung ähnlich
Rezepttyp:
Ohne Rezept
Packungsgröße:
50 St / N2
PZN 6340895
UVP/AVP1 12,40 €
Sie zahlen2 8,99 €
Ihr Vorteil3 3,41 €
In den Warenkorb
PZN 6340926
UVP/AVP1 75,20 €
Sie zahlen2 55,90 €
Ihr Vorteil3 19,30 €
In den Warenkorb
PZN 6340903
UVP/AVP1 21,10 €
Sie zahlen2 12,99 €
Ihr Vorteil3 8,11 €
In den Warenkorb
PZN 6340889
UVP/AVP1 6,40 €
Sie zahlen2 3,70 €
Ihr Vorteil3 2,70 €
In den Warenkorb
Informationen zur Bestellung ohne Rezept
Packungsgröße:
50 St / N2
PZN 6340895
UVP/AVP1 12,40 €
Zuzahlung 6,08 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 6340926
UVP/AVP1 75,20 €
Zuzahlung 7,52 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 6340903
UVP/AVP1 21,10 €
Zuzahlung 6,46 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 6340889
UVP/AVP1 6,40 €
Zuzahlung 5,95 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
Packungsgröße:
50 St / N2
PZN 6340895
UVP/AVP1 12,40 €
Zuzahlung 1,08 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 6340926
UVP/AVP1 75,20 €
Zuzahlung 0,00 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 6340903
UVP/AVP1 21,10 €
Zuzahlung 1,46 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 6340889
UVP/AVP1 6,40 €
Zuzahlung 0,95 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
Packungsgröße:
50 St / N2
PZN 6340895
UVP/AVP1 12,40 €
Sie zahlen2 8,99 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 6340926
UVP/AVP1 75,20 €
Sie zahlen2 55,90 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 6340903
UVP/AVP1 21,10 €
Sie zahlen2 12,99 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 6340889
UVP/AVP1 6,40 €
Sie zahlen2 3,70 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
Produktdetails
Allgemeine Informationen

Zinkorotat-POS® – elementarer Schutz für Ihre Gesundheit

Zinkmangel kann sich in vielfältiger Weise äußern. Häufige Infekte*, brüchige Fingernägel, stumpfes Haar und Hautprobleme können auf einen Zinkmangel zurückgehen. Mit Zinkorotat-POS® stellen Sie eine individuelle und an den Bedarf angepasste Zinkversorgung sicher und gleichen so einen Zinkmangel effektiv aus. In Zinkorotat-POS® ist das wertvolle Spurenelement Zink an die natürliche Orotsäure gebunden. Dadurch wird eine gute Aufnahme in den Organismus gewährleistet. Aufgrund seines magensaftresistenten Films ist Zinkorotat-POS® sehr gut verträglich.

Wirkstoff:
Zinkorotat x 2 H2O.

Anwendungsgebiete:
Zur Behandlung von Zinkmangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können. 

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. 

Anwendung Zinkorotat-POS® Tabletten:
Zur Behandlung von Zinkmangelerscheinungen, wie z.B. Wundheilungsstörungen nach chirurgischen Eingriffen

  • Bei erblicher Erkrankung, die mit zu Durchfällen führenden Darmentzündungen und vielfältigen Hautveränderungen einhergeht und durch eine ungenügende Zinkaufnahme aus dem Darm verursacht wird (Akrodermatitis enteropathica)
  • Bei Akne vulgaris
  • Bei Aktivierung der körpereigenen Abwehr, zum Beispiel bei Tumoren und bei Abwehrschwäche bedingt durch langandauernde Infekte
  • Potenzstörungen
  • Zur begleitenden Behandlung bei Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus)


Dosierung Zinkorotat-POS® Tabletten:
Bei mittleren und schweren Formen von Zinkmangel- Erscheinungen:

  • Als Anfangsdosis (1. Woche) 3mal täglich 1 Tablette
  • Zur Dauerbehandlung 1-3mal täglich 1 Tablette
  • Für Kinder über 12 Jahre und Jugendliche gelten die gleichen Mengen wie für Erwachsene
  • Für Kinder von 7-11 Jahren gilt 3/4, für Kinder von 4-6 Jahren 2/3 und für Kinder von 1-3 Jahren die Hälfte der Menge


Art und Weise Zinkorotat-POS® Tabletten:
Die Tabletten sollten ca. 1/2 Stunde vor den Mahlzeiten unzerkaut mit etwas Flüssigkeit eingenommen werden.

Kontraanwendung:
Gegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.

Nebenwirkungen Zinkorotat-POS® Tabletten:
Überdosierungserscheinungen wie:

  • Metallgeschmack auf der Zunge
  • Kopfschmerzen
  • Durchfall
  • Erbrechen


Wechselwirkungen:
Bei gleichzeitiger Einnahme von Zink und Eisensalzen kann die Aufnahme von Zink vermindert werden.

  • Zink kann die Aufnahme von Kupfer beeinträchtigen.
  • Zink wird durch Komplexbildner, z.B. Tetracyclin- und Chinolon-Antibiotika (GyraseHemmer), D-Penicillamin, Dimercaptopropansulfonsäure (DMPS), Ethylendiamintetraessigsäure (EDTA), gebunden. Die gleichzeitige Einnahme von Zink und Chinolon- bzw. Tetracyclin-Antibiotika führt zu einer verminderten Aufnahme der Antibiotika aus dem Magen-Darm-Kanal, weshalb Zink 4 Stunden vor oder nach der Antibiotika-Einnahme eingenommen werden sollte.


Patientenhinweise:
Die Behandlung erstreckt sich normalerweise über mehrere Wochen bis einige Monate.

Schwangerschaft:
Während Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie Medikamente möglichst nur nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker einnehmen!

  • Solange der Zinkspiegel im normalem Bereich gehalten wird, sind keine schädlichen Wirkungen für den Embryo, Feten oder den gestillten Säugling zu erwarten.
  • Das Arzneimittel kann daher während Schwangerschaft und Stillzeit bei Zinkmangelzuständen ohne Bedenken in der empfohlenen Menge angewendet werden.


Sonstiges:
Bei längerfristiger Anwendung von Zinksalzen sollten neben Zink auch die Kupferwerte überwacht werden.
Bei gleichzeitiger Einnahme von Eisen-, Kupfer- oder Komplexbildnern (z.B. D-Penicillamin, DMPS, EDTA) sollten diese in einem zeitlichen Abstand von mindestens 2 Stunden eingenommen werden, um eine wechselseitige Aufnahmeminderung zu vermeiden.

Stand: September 2017.

Zusammensetzung
1 Tabl. enthält
Wirkstoffe
  • 40 mg Orotsäure, Zinksalz-2-Wasser
Hilfsstoffe
  • Magnesium stearat
  • Copovidon
  • Dextrose-Maltose-Saccharid-Gemisch (92:3,5:4,5)
  • Triethylcitrat
  • Crospovidon
  • Methacrylsäure-Methylmethacrylat-Copolymer (1:1)
  • Methacrylsäure-Ethylacrylat Copolymer (1:1)
  • Cellulose, mikrokristalline
  • Mannitol
  • Calciumhydrogenphosphat-2-Wasser
  • Maisstärke
  • Talkum
Anwendungsgebiete
  • Wirkungsweise:
    • Das Präparat ist ein Arzneimittel zur Zufuhr (Substitution) von Zink bei Zinkmangel.
  • Anwendungsgebiet:
    • Zur Behandlung von Zinkmangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können.
Dosierung
  • Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
    • Erwachsene:
      • Erwachsene nehmen 3 mal täglich 1 Tablette, in der Langzeitanwendung nehmen Erwachsene 2 - 3 mal täglich eine Tablette.
    • Kinder über 12 Jahre und Jungendliche
      • Für Kinder über 12 Jahre und Jugendliche gelten die gleichen Dosierungen wie für Erwachsene.
    • Kinder von 4 bis 11 Jahre
      • Kinder von 4 bis 11 Jahre nehmen 2 mal täglich 1 Tablette.

 

  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten:
    • Überdosierungserscheinungen treten erst bei sehr hohen Dosen auf, die um ein Vielfaches über den Empfehlungen zur täglichen Zinkaufnahme liegen.
    • Zeichen einer Überdosierung von Zink sind Metallgeschmack auf der Zunge, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Durchfall und Erbrechen. Nach Absetzen des Medikaments klingen diese Symptome schnell wieder ab.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben:
    • Bitte erhöhen Sie nicht selbstständig die Dosis, sondern fahren mit dem normalen Einnahmerhythmus fort.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Wechselwirkungen
  • Bei Einnahme mit anderen Arzneimitteln:
    • Zink vermindert die Resorption von Tetracyclinen. Zwischen der Einnahme dieser Arzneimittel sollte ein zeitlicher Abstand von mindestens 4 Stunden eingehalten werden.
    • Chelatbildner wie D-Penicillamin, Dimercaptopropansulfonsäure (DMPS) oder Edetinsäure (EDTA) können die Resorption von Zink vermindern bzw. die Ausscheidung erhöhen.
    • Die Resorption von Ofloxacin und anderen Quinolonen wird durch Zink beeinträchtigt.
    • Die gleichzeitige Gabe von Eisen-, Kupfer- oder Calciumsalzen vermindert die Resorption von Zink.
    • Nahrungsmittel mit hohem Phytinanteil (z. B. Getreideprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse) vermindern die Resorption von Zink.
  • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Nebenwirkungen
  • Wie alle Arzneimittel kann das Präparat Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten müssen.
  • Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig : mehr als 1 Behandelter von 10
    • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
    • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
    • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
    • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
    • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.
  • Sehr selten können Magenbeschwerden und/ oder Durchfall auftreten.
  • Sehr selten können allergische Reaktionen auftreten.
  • Das Arzneimittel kann bei langfristiger Einnahme Kupfermangel verursachen.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.
Patientenhinweise
  • Besondere Vorsicht bei der Einnahme ist erforderlich,
    • wenn die Einnahme des Präparates längerfristig und in hoher Dosierung erfolgt.
  • In diesem Fall sollte neben Zink auch Kupfer labordiagnostisch überwacht werden.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.
Gegenanzeigen
  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Zinkorotat oder einen der sonstigen Bestandteile sind.
Schwangerschaft und Stillzeit
  • Für die Anwendung des Arzneimittels bestehen keine Einschränkungen während der Schwangerschaft und Stillzeit, sofern ein Zinkmangel vorliegt und die empfohlene Dosierung nicht überschritten wird.
  • Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Anwendung
  • Die Tabletten sollten mit etwas Flüssigkeit jeweils ca. eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten unzerkaut eingenommen werden.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Loading...