Dr. Gerhard Mann

Vidisic® EDO® Augengel

PZN 0117015
Vidisic® EDO® Augengel
Abbildung ähnlich
PZN 0117038
Vidisic® EDO® Augengel
Abbildung ähnlich
PZN 0117021
Vidisic® EDO® Augengel
Abbildung ähnlich
PZN 2726190
Vidisic® EDO® Augengel
Abbildung ähnlich
Rezepttyp:
Ohne Rezept
Packungsgröße:
30X0.6 ml / N1
PZN 0117015
UVP/AVP1 18,28 €
Sie zahlen2 11,48 €
Ihr Vorteil3 6,80 €
In den Warenkorb
PZN 0117038
UVP/AVP1 47,98 €
Sie zahlen2 32,33 €
Ihr Vorteil3 15,65 €
In den Warenkorb
PZN 0117021
UVP/AVP1 30,98 €
Sie zahlen2 20,98 €
Ihr Vorteil3 10,00 €
In den Warenkorb
PZN 2726190
UVP/AVP1 8,48 €
Sie zahlen2 8,05 €
Ihr Vorteil3 0,43 €
In den Warenkorb
Informationen zur Bestellung ohne Rezept
Packungsgröße:
30X0.6 ml / N1
PZN 0117015
UVP/AVP1 18,28 €
Zuzahlung 9,06 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 0117038
UVP/AVP1 47,98 €
Zuzahlung 14,51 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 0117021
UVP/AVP1 30,98 €
Zuzahlung 12,58 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 2726190
UVP/AVP1 8,48 €
Zuzahlung 7,01 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
Packungsgröße:
30X0.6 ml / N1
PZN 0117015
UVP/AVP1 18,28 €
Zuzahlung 4,06 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 0117038
UVP/AVP1 47,98 €
Zuzahlung 9,51 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 0117021
UVP/AVP1 30,98 €
Zuzahlung 7,58 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 2726190
UVP/AVP1 8,48 €
Zuzahlung 2,01 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
Packungsgröße:
30X0.6 ml / N1
PZN 0117015
UVP/AVP1 18,28 €
Sie zahlen2 11,48 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 0117038
UVP/AVP1 47,98 €
Sie zahlen2 32,33 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 0117021
UVP/AVP1 30,98 €
Sie zahlen2 20,98 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 2726190
UVP/AVP1 8,48 €
Sie zahlen2 8,05 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
Produktdetails
Allgemeine Informationen

Was ist Vidisic® EDO® und wofür wird es angewendet?
Vidisic® EDO® ist ein Tränenersatzmittel. Es wird angewendet als Ersatz der Tränenflüssigkeit bei gestörter Tränenproduktion und zur symptomatischen Behandlung des Trockenen Auges.

Was müssen Sie vor der Anwendung von Vidisic® EDO® beachten?
Vidisic® EDO® dürfen Sie nicht anwenden bei Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Vidisic® EDO® ist erforderlich,
wenn Sie Kontaktlinsen tragen. Häufig ist bei Tränenmangelzuständen das Tragen von Kontaktlinsen nicht gestattet. Sofern jedoch aus augenärztlicher Sicht keine Einwände gegen das Tragen von Kontakt-
linsen bestehen, sollten sie vor dem Eintropfen von Vidisic® EDO® heraus genommen und frühestens 15 Minuten nach dem Eintropfen wieder eingesetzt werden.

Bei der Anwendung von Vidisic® EDO® mit anderen Arzneimitteln
Bisher sind keine speziellen Wechselwirkungen bekannt.

Hinweis:
Bei zusätzlicher Behandlung mit anderen Augentropfen soll zwischen der Anwendung der unterschiedlichen Medikamente mindestens ein Zeitraum von 5 Minuten, bei zusätzlicher Behandlung mit einer Augensalbe ein Zeitraum von 15 Minuten liegen. Vidisic® EDO® kann die Verweildauer anderer Augentropfen am Auge verlängern und damit deren Wirkung verstärken. Um dies zu vermeiden, sollte Vidisic® EDO® stets als Letztes angewendet werden. Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Mit Vidisic® EDO® sind zwar keine Untersuchungen an schwangeren Patientinnen durchgeführt worden, andererseits bestehen keine Verdachtsmomente, die gegen die Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit sprechen. Grundsätzlich sollte die Anwendung von Arzneimitteln während der Schwangerschaft
und Stillzeit nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung durch den Arzt erfolgen.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Da es bei diesem Arzneimittel nach dem Eintropfen in den Bindehautsack des Auges durch Schlierenbildung zu einem nur wenige Minuten andauernden Verschwommen sehen kommen kann, sollten in dieser Zeit keine Maschinen bedient, nicht ohne sicheren Halt gearbeitet und nicht am Straßenverkehr teilgenommen werden. 

Wie ist Vidisic® EDO® anzuwenden?
Wenden Sie Vidisic® EDO® immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie nicht ganz sicher sind.

Art der Anwendung
Zur Anwendung am Auge.

Dosierung
Die Therapie des Trockenen Auges erfordert eine individuelle Dosierung. Je nach Schwere und Ausprägung der Beschwerden 3 - bis 5-mal täglich oder häufiger und ca. 30 Minuten vor dem Schlafengehen 1 Tropfen in den Bindehautsack eintropfen. Für jede Anwendung ist eine neue Ein-Dosis-Ophtiole zu verwenden.

Dauer der Anwendung
Bei der Behandlung des Trockenen Auges, die in der Regel als Langzeit- oder Dauertterapie erfolgt, sollte ein Augenarzt konsultiert werden. Vidisic® EDO® ist zur Dauertherapie geeignet. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Vidisic® EDO® zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge von Vidisic® EDO® angewendet haben als Sie sollten,
sind keine Überdosierungsreaktionen bekannt und bei dieser Art der Anwendung auch nicht zu erwarten.

Wenn Sie eine Anwendung von Vidisic® EDO® vergessen haben,
wenden Sie nicht die doppelte Dosis an. Setzen Sie die Therapie mit der gleichen Dosierung zum nächsten vorgesehenen Zeitpunkt fort. Bei Bedarf können Sie Vidisic® EDO® auch zwischen zwei vorgesehenen Zeitpunkten anwenden.

Wenn Sie die Anwendung von Vidisic® EDO® abbrechen
Sollten Sie die Anwendung von Vidisic® EDO® unterbrechen, so müssen Sie damit rechnen, dass sich bald wieder die typischen Symptome eines Trockenen Auges zeigen.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann Vidisic® EDO® Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Bei den Häufigkeitsangaben zu den Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
Sehr häufig:
mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig:
1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich:
1 bis 10 Behandelte von 1.000
Selten:
1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr selten:
weniger als 1 Behandelter von 10.000
Nicht bekannt:
Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar

Sehr selten kann es zu einer Unverträglichkeitsreaktion gegen einen der Inhaltsstoffe kommen.
Bisher sind jedoch keine Nebenwirkungen bekannt. Hinweis: Wenn Sie Nebenwirkungen bei sich beobachten, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

Wie ist Vidisic® EDO® aufzubewahren?
Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren!
Das Arzneimittel darf nach Ablauf des Verfalldatums nicht mehr verwendet werden.
Sie finden das Verfallsdatum auf der Faltschachtel und der Ein-Dosis-Ophtiole.
Aufbewahrungsbedingungen:
Bitte nicht über +25° C lagern!

Die Ein-Dosis-Ophtiolen im Umkarton aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen.
Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch Vidisic® EDO® enthält kein Konservierungsmittel. Geöffnete Ein-Dosis-Ophtiolen dürfen
deshalb nicht aufbewahrt werden. Die nach der Anwendung in der Ophtiole verbleibende Restmenge ist zu verwerfen.

Weitere Informationen
Was Vidisic® EDO® enthält:
Wirkstoff: Carbomer (Viskosität 40.000-60.000 mPa·s) in einer Konzentration von
2 mg / g Augengel.
Sonstige Bestandteile:
Sorbitol (Ph.Eur.); Natriummonohydrogenphosphat-Dodecahydrat (Ph. Eur.); Natriumhydroxid (zur pH-Wert-Einstellung); Wasser für Injektionszwecke.

Zusammensetzung
1g Lsg. enthält
Wirkstoffe
  • 1.20 mg Carbomer 980
Hilfsstoffe
  • Wasser für Injektionszwecke
  • Natriumhydroxid
  • Dinatriumhydrogenphosphat-12-Wasser
  • Sorbitol
Anwendungsgebiete
  • Das Präparat ist ein Tränenersatzmittel.
  • Es wird angewendet als Ersatz der Tränenflüssigkeit bei gestörter Tränenproduktion und zur symptomatischen Behandlung des Trockenen Auges.
Dosierung
  • Wenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an.
  • Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie nicht ganz sicher sind.
  • Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da das Präparat sonst nicht richtig wirken kann.
  • Dosierung
    • Die Therapie des Trockenen Auges erfordert eine individuelle Dosierung.
    • Je nach Schwere und Ausprägung der Beschwerden 3- bis 5-mal täglich oder häufiger und ca. 30 Minuten vor dem Schlafengehen jeweils 1 Tropfen in den Bindehautsack eintropfen. Für jede Anwendung ist ein neues Einzeldosis-Behältnis zu verwenden.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Bei der Behandlung des Trockenen Auges, die in der Regel als Langzeit- oder Dauertherapie erfolgt, sollte ein Augenarzt konsultiert werden.
    • Das Arzneimittel ist zur Dauertherapie geeignet.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben als Sie sollten
    • Es sind keine Überdosierungsreaktionen bekannt und bei dieser Art der Anwendung auch nicht zu erwarten.

 

  • Wenn Sie eine Anwendung vergessen haben,
    • wenden Sie nicht die doppelte Dosis an. Setzen Sie die Therapie mit der gleichen Dosierung zum nächsten vorgesehenen Zeitpunkt fort. Bei Bedarf können Sie das Präparat auch zwischen zwei vorgesehenen Zeitpunkten anwenden.

 

  • Wenn Sie die Anwendung abbrechen
    • Sie müssen dann damit rechnen, dass sich bald wieder die typischen Symptome eines Trockenen Auges zeigen.
Wechselwirkungen
  • Bei der Anwendung des Präparates mit anderen Arzneimitteln
    • Bisher sind keine speziellen Wechselwirkungen bekannt.
    • Hinweis:
      • Bei zusätzlicher Behandlung mit anderen Augentropfen soll zwischen der Anwendung der unterschiedlichen Medikamente mindestens ein Zeitraum von 15 Minuten liegen, wobei Augensalben stets als Letztes angewendet werden sollen.
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Nebenwirkungen
  • Wie alle Arzneimittel kann das Präparat Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Augenerkrankungen
    • Überempfindlichkeits- und Unverträglichkeitsreaktionen, z.B. Schmerzen, vermehrter Tränenfluss, Fremdkörpergefühl, Bindehautrötung, Bindehaut-und Lidschwellung, Juckreiz
  • Immunsystem
    • Überempfindlichkeitsreaktionen
  • Hinweis: Wenn Sie Nebenwirkungen bei sich beobachten, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.
Sonstige Hinweise
- Häufig dürfen bei Mangel an Tränenflüssigkeit keine Kontaktlinsen getragen werden. Sofern jedoch aus augenärztlicher Sicht keine Einwände gegen das Tragen von Kontaktlinsen bestehen, sollten diese vor dem Eintropfen des Arzneimittels herausgenommen und frühestens 15 Minuten nach dem Eintropfen wieder eingesetzt werden.
- Das Arzneimittel kann auch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch (durch Schlierenbildung) kurzzeitig die Sehschärfe und somit das Reaktionsvermögen im Straßenverkehr oder bei Bedienung von Maschinen beeinflussen.
Patientenhinweise
  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels ist erforderlich,
    • wenn Sie Kontaktlinsen tragen.
    • Kontaktlinsen sollten vor der Anwendung des Präparates herausgenommen werden. Sie können 15 Minuten nach dem Eintropfen des Arzneimittels wieder eingesetzt werden.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
    • Nach dem Eintropfen in den Bindehautsack des Auges kann sich die Sehschärfe für wenige Minuten verschlechtern. Dies ist dadurch bedingt, dass sich nach dem Eintropfen eine relativ große Menge Flüssigkeit auf dem Auge befindet, die zu Verschwom-mensehen führen kann. Wegen der Einschränkung der Sehschärfe empfehlen wir Ihnen, nach dem Eintropfen des Arzneimittels einige Minuten lang nicht ohne sicheren Halt zu arbeiten, keine Maschinen zu bedienen und nicht am Straßenverkehr teilzunehmen.
Gegenanzeigen
  • Das Arzneimittel dürfen Sie nicht anwenden
    • bei Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe.
Schwangerschaft und Stillzeit
  • Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Mit dem Arzneimittel sind zwar keine Untersuchungen an schwangeren Patientinnen durchgeführt worden, andererseits bestehen keine Verdachtsmomente, die gegen die Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit sprechen.
  • Grundsätzlich sollte die Anwendung von Arzneimitteln während der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung durch den Arzt erfolgen.
Anwendung
  • Zur Anwendung am Auge.
  • Tropfanleitung
    • Neigen Sie bitte den Kopf nach hinten. Ziehen Sie mit dem Zeigefinger einer Hand das Unterlid des Auges nach unten. Halten Sie mit der anderen Hand das Einzeldosis-Behältnis senkrecht über das Auge (ohne das Auge zu berühren) und tropfen Sie einen Tropfen in den heruntergezogenen Bindehautsack. Schließen Sie das Auge langsam und bewegen Sie es hin und her, damit sich das Gel gut verteilt.
Beipackzettel
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Loading...