Dr.Willmar Schwabe GmbH & Co.KG

Umckaloabo® Lösung

PZN 1062049
Umckaloabo® Lösung
Abbildung ähnlich
PZN 0930673
Umckaloabo® Lösung
Abbildung ähnlich
PZN 1062032
Umckaloabo® Lösung
Abbildung ähnlich
Rezepttyp:
Ohne Rezept
Packungsgröße:
50 ml / N2
PZN 1062049
UVP/AVP1 21,15 €
Sie zahlen2 13,80 €
Ihr Vorteil3 7,35 €
In den Warenkorb
PZN 0930673
UVP/AVP1 34,50 €
Sie zahlen2 22,29 €
Ihr Vorteil3 12,21 €
In den Warenkorb
PZN 1062032
UVP/AVP1 10,20 €
Sie zahlen2 7,88 €
Ihr Vorteil3 2,32 €
In den Warenkorb
Informationen zur Bestellung ohne Rezept
Packungsgröße:
50 ml / N2
PZN 1062049
UVP/AVP1 21,15 €
Zuzahlung 5,00 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 0930673
UVP/AVP1 34,50 €
Zuzahlung 5,00 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 1062032
UVP/AVP1 10,20 €
Zuzahlung 5,00 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
Packungsgröße:
50 ml / N2
PZN 1062049
UVP/AVP1 21,15 €
Zuzahlung 0,00 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 0930673
UVP/AVP1 34,50 €
Zuzahlung 0,00 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 1062032
UVP/AVP1 10,20 €
Zuzahlung 0,00 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
Packungsgröße:
50 ml / N2
PZN 1062049
UVP/AVP1 21,15 €
Sie zahlen2 13,80 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 0930673
UVP/AVP1 34,50 €
Sie zahlen2 22,29 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 1062032
UVP/AVP1 10,20 €
Sie zahlen2 7,88 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
Produktdetails
Allgemeine Informationen

Umckaloabo® - Stark gegen den Atemwegsinfekt*
*bei akuter Bronchitis

Wenn Erkältungsviren auf die Bronchien schlagen, sind Atemwegsinfektionen der unteren Atemwege vielfach die Folge. Solche Atemwegsinfekte werden medizinisch akute Bronchitis genannt und können Erwachsene und Kinder mehrmals jährlich treffen. Eine akute Bronchitis kann hartnäckig und langwierig verlaufen und macht sich gerne durch die typischen Anfangssymptome wie Halskratzen oder Halsschmerzen und Reizhusten bemerkbar.

Im weiteren Verlauf der Erkrankung wird aus Reizhusten oftmals produktiver Husten, mit dem der Körper hartnäckigen Schleim von den Atemwegen lösen will.

Erkältungsviren sind die häufigste Ursache
Auslöser eines Atemwegsinfekts sind zu mehr als 90 % Viren. Rund 200 unterschiedliche Virenarten sind 20bekannt. Bakterien sind dagegen nur in etwa 5-10 % der Fälle die Ursache. Eine Antibiotika-Therapie bei Atemwegsinfekten ist daher in den meisten Fällen nicht sinnvoll, da diese Arzneimittel nur gegen Bakterien, nicht jedoch gegen Viren wirken.

Die Kraft der Pelargonium-Wurzel
Umckaloabo® bekämpft mit seinem pflanzlichen Spezialextrakt aus den Wurzeln der südafrikanischen Kapland-Pelargonie virale Erreger, lindert dabei die belastenden Symptome und hilft schneller wieder gesund zu werden.

3-fach Wirkung
Als pflanzliches Antiinfektivum bekämpft Umckaloabo® nicht nur die Infekterreger, sondern löst zudem zähen Schleim und verkürzt die Krankheitsdauer. Dabei ist Umckaloabo® gut verträglich und bereits für die Behandlung von Kindern ab 1 Jahr zugelassen. Die Anwendung bei Kindern unter 6 Jahren soll in Rücksprache mit einem Arzt erfolgen.

Umckaloabo® - unaussprechlich, aber ausgesprochen gut
Umckaloabo® gibt es in drei Darreichungsformen. Umckaloabo® Tropfen bekämpft als pflanzliches Antiinfektivum die Infekterreger, löst zähen Schleim und verkürzt die Krankheitsdauer.

Praktisch für unterwegs sind die Umckaloabo® Filmtabletten, welche denselben pflanzlichen Wirkstoff aus den Wurzeln der Kapland-Pelargonie wie Umckaloabo® Tropfen haben. Die Umckaloabo® Filmtabletten lindern die belastenden Symptome einer akuten Bronchitis, wie Reizhusten, produktiven Husten oder Brustschmerz.

Auch der wohlschmeckende und alkoholfreie Umckaloabo® Saft für Kinder enthält den gleichen Pelargonium-Spezialextrakt wie Umckaloabo® Tropfen. Für die Therapie von Kleinkindern werden ein praktischer Dosierbecher sowie eine Einnahmepipette mitgeliefert.

Es empfiehlt sich, die Behandlung mit Umckaloabo® nach Abklingen der Krankheitssymptome noch mehrere Tage fortzusetzen, um einen Rückfall vorzubeugen.

Zusammensetzung
1g Tropfen enthält
Wirkstoffe
  • 800 mg Pelargonium sidoides-Wurzel-Extrakt (1:8-10); Auszugsmittel: Ethanol 11% (m/m)
Hilfsstoffe
  • Ethanol
  • Glycerol 85%
Anwendungsgebiete

Pflanzliches Arzneimittel zur Anwendung bei akuter Bronchitis (Entzündung der Bronchien).

Dosierung
  • Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
    • Kleinkinder im Alter von 1 - 5 Jahren
      • morgens, mittags, abends: 10 Tropfen
    • Kinder im Alter von 6 - 12 Jahren
      • morgens, mittags, abends: 20 Tropfen
    • Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren
      • morgens, mittags, abends: 30 Tropfen

 

  • Wie lange sollten Sie das Arzneimittel einnehmen?
    • Es empfiehlt sich, die Behandlung mit dem Präparat nach Abklingen der Krankheitssymptome noch mehrere Tage fortzuführen, um einen Rückfall zu vermeiden. Die Behandlungsdauer sollte 3 Wochen nicht überschreiten.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten:
    • Überdosierungserscheinungen sind bisher nicht bekannt geworden.
    • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben als Sie sollten, benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden.
    • Möglicherweise treten die aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben:
    • Nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme, wie von Ihrem Arzt verordnet in der Gebrauchsinformation beschrieben, fort.
Wechselwirkungen

Wechselwirkungen sind bisher nicht bekannt.

Aufgrund der möglichen Beeinflussung von Gerinnungsparametern eine verstärkte Wirkung gerinnungshemmender Medikamente wie Phenprocoumon und Warfarin bei gleichzeitiger Einnahme nicht auszuschließen.

Nebenwirkungen

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten

Häufig: mehr als 1 von 100 Behandelten

Gelegentlich: mehr als 1 von 1000 Behandelten

Selten:nmehr als 1 von 10 000 Behandelten

Sehr selten: 1 oder weniger von 10 000 Behandelten einschließlich Einzelfälle

 

Bei Anwendung treten gelegentlich Magen-Darm-Beschwerden wie Magenschmerzen, Sodbrennen, Übelkeit oder Durchfall auf.

In seltenen Fällen kann leichtes Zahnfleisch- oder Nasenbluten auftreten. Ferner wurden in seltenen Fällen Überempfindlichkeitsreaktionen vom Soforttyp mit Hautausschlag, Nesselsucht, Juckreiz an Haut und Schleimhäuten sowie antikörpervermittelte Überempfindlichkeitsreaktionen beschrieben. Derartige Reaktionen können schon bei der ersten Einnahme des Medikamentes eintreten.

In sehr seltenen Fällen können schwere Überempfindlichkeitsreaktionen mit Gesichtsschwellung, Atemnot und Blutdruckabfall auftreten.

Sehr selten wurden unter Einnahme Erhöhungen der Leberwerte beobachtet, deren ursächlicher Zusammenhang mit der Anwendung dieses Arzneimittels nicht gesichert ist.

 

Gegenmaßnahmen: Insbesondere bei Anzeichen von Überempfindlichkeitsreaktionen wie z. B. Hautrötungen, ggf. verbunden mit Juckreiz, beenden Sie bitte die Anwendung und suchen umgehend Ihren Arzt auf, damit er über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden kann. Das Arzneimittel darf nach Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion nicht nochmals eingenommen werden.

 

Falls Sie Nebenwirkungen beobachten, die nicht aufgeführt sind, teilen Sie dies bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

Patientenhinweise

Bei fehlender Besserung innerhalb einer Woche, bei über mehrere Tage anhaltendem Fieber sowie beim Auftreten von Atemnot oder blutigem Auswurf. In diesen Fällen sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden.

 

Kinder:

Zur Behandlung von Säuglingen liegen keine ausreichenden Erfahrungen vor. Das Arzneimittel sollte daher bei Säuglingen unter 1 Jahr nicht angewendet werden.

Die Behandlung von Kleinkindern unter 6 Jahren sollte nur nach Rücksprache mit einem Arzt erfolgen.

 

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Gegenanzeigen

Darf nicht eingenommen werden:

- bei erhöhter Blutungsneigung und Anwendung gerinnungshemmender Medikamente

- bei schweren Leber- und Nierenerkrankungen, da diesbezüglich keine ausreichenden Erfahrungen vorliegen

- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber dem arzneilich wirksamen Bestandteil oder dem sonstigen Bestandteil sind.

Schwangerschaft und Stillzeit

Bisher liegen keine ausreichenden Erfahrungen zur Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit vor. Sie sollten deshalb während dieser Zeit das Arzneimittel nicht einnehmen.

Anwendung

Zum Einnehmen.

Nehmen Sie die Tropfen bitte morgens, mittags und abends mit etwas Flüssigkeit ein.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Loading...