FRONTLINE® gegen Zecken bei Hunden und Katzen!

Endlich wieder wärmer, endlich wieder raus! Ob Osterspaziergang oder Maiwanderung – der Frühling lädt ein zu ausgiebigen Spaziergängen und Gassi-Runden mit dem Hundekumpel. Und auch die gemütlichsten „Stubentiger“ werden jetzt wieder zu neugierigen Freigängern auf Streifzug durch die Natur. Leider steigt jedoch mit den Temperaturen auch das Risiko für Hund und Katze, sich Zecken einzufangen. Informieren Sie sich hier über Zecken, Risiken, Behandlung und Vorsorge mit FRONTLINE®!


Zecken sind deutschland- und europaweit verbreitet und stellen ein nicht zu unterschätzendes Risiko für Mensch und Haustier dar. Sie saugen das Blut ihrer „Wirte“, um sich zu ernähren. Dabei treten sie in engsten Kontakt mit ihren Opfern, verbunden mit allen Konsequenzen und Gefahren! In einer Zecke können sich gefährliche Krankheitserreger befinden, die beim Blutsaugen auf den Wirt übertragen werden können.

Wissenswertes über Zecken
  • Zecken kommen nicht nur in Wäldern und auf Wiesen vor, sondern auch im eigenen Garten!
  • Zecken lauern in hohem Gras und Büschen und warten darauf, sich von Tier oder Mensch abstreifen zu lassen. Zecken fallen NICHT von Bäumen!
  • Zecken werden bereit ab 6 Grad aktiv! Durch immer mildere Temperaturen nimmt daher das Zeckenproblem zu fast allen Jahreszeiten in ganz Europa weiter zu.

Wann haben Zecken „Saison“?

Akute Zeckengefahr besteht in unseren Breiten hauptsächlich von März bis Oktober. Doch wussten Sie, dass Zecken bereits bei Temperaturen ab sechs Grad aktiv werden? Durch immer mildere Temperaturen zu fast allen Jahreszeiten nimmt das Zeckenproblem in ganz Europa weiter zu.

Zeckensaison
Zecken bei Hunden und Katzen

Welche Krankheitsrisiken bestehen durch Zecken?
Besonders Hunde können von durch Zecken übertragene Infektionskrankheiten betroffen sein. Bei Katzen werden seltener Fälle dieser Krankheiten beobachtet.
Die auslösenden Erreger sind jedoch die gleichen.

Anaplasmose- Symptome:

Fieber, Lethargie, blasse Schleimhäute, Gewichtsverlust. Selten auch Blutungen und Lahmheit.

Babesiose – Symptome:

Fieber, Appetitlosigkeit, blasse Schleimhäute, Gelbsucht mit dunklem Urin.

Lyme-Borreliose – Symptome

Fieber, Appetitlosigkeit, Mattigkeit, Lahmheit und Gelenksentzündungen.

FSME – Symptome

Fieber, Gangstörungen, erhöhte Schmerzempfindlichkeit, Bewusstseinstrübung,
epileptische Anfälle


Wie werden Zecken sicher entfernt?
Suchen Sie nach jedem Gassigang mit Ihrem Hund bzw. nach jedem Freigang Ihrer Katze regelmäßig nach Zecken auf Ihrem Tier. Je schneller Zecken entfernt bzw. unschädlich gemacht werden, desto geringer ist das Risiko der Übertragung von Erregern! Wenn Sie Zecken entdecken, entfernen Sie diese so vorsichtig wie möglich:

    FRONTLINE® - die Nummer 11 gegen Zecken bei Hunden und Katzen

    Bei FRONTLINE® handelt es sich um ein behördlich zugelassenes Kontakt-Antiparasitikum zur zuverlässigen Bekämpfung von Zecken bei Hunden und Katzen. FRONTLINE® wirkt hochselektiv im Nervensystem von Wirbellosen durch eine tödliche übererregung der Parasiten und ist damit für Hund, Katze und Mensch ungefährlich. FRONTLINE® überzeugt auch aufgrund der besonders guten Verträglichkeit.

    Warum sehen Sie nach der Behandlung noch Zecken?
    Zecken können auch nach der Behandlung noch sichtbar sein (oder neue Zecken auf das Tier gelangen), da sie erst mit dem Wirkstoff in Kontakt kommen müssen. Sie werden dann innerhalb von 48 Stunden abgetötet. Noch sichtbare Zecken sollten entfernt werden.

    Besonders praktisch: FRONTLINE® Spot on

    FRONTLINE® Spot on schützt Hunde und Katzen zuverlässig vor Zecken- und auch Flohbefall. Die Anwendung empfiehlt sich alle vier Wochen, am besten während des ganzen Jahres. Der Körperkontakt mit dem Haustier ist dabei nach Abtrocknung der Auftragsstelle auch für Kinder problemlos.

    Pflichttext:
    Frontline Spot on Hund S, M, L, Lösung zum Auftropfen auf die Haut, für Hunde. Frontline Spot on Katze, Lösung zum Auftropfen auf die Haut, für Katzen. Wirkstoff: Fipronil. Anwendungsgebiete: Hund: Zur Behandlung von Hunden mit einem Körpergewicht von 2 kg bis 10 kg (S), über 10 kg bis 20 kg (M), über 20 kg bis 40 kg (L) gegen Floh-, Zecken- und Haarlingsbefall. Abtötung von Flöhen (Ctenocephalides spp.) Katze: Zur Behandlung von Katzen gegen Floh-, Zecken- und Haarlingsbefall. Abtötung von Flöhen (Ctenocephalides spp.). Die insektizide Wirksamkeit gegen adulte Flöhe bleibt 8 Wochen (Hund) bzw. 4 Wochen (Katze) lang erhalten. Abtötung von Zecken (Ixodes ricinus, Dermacentor variabilis, Rhipicephalus sanguineus). Die akarizide Wirksamkeit gegen Zecken hält bis zu 4 Wochen (Hund) bzw. 2 Wochen (Katze, gemäß experimenteller Untersuchungen) an. Abtötung von Haarlingen (Hund: Trichodectes canis, Katze: Felicola subrostratus). Zur Behandlung und Kontrolle der Flohstichallergie (Flohallergiedermatitis = FAD). [Okt 2017]

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
    1 In der Apotheke / IMS Health YTD 11/2017

    Sortieren:
    Top-Angebote
    Loading...