Depressionen

Depressionen – Zeit darüber zu sprechen

Wie erkennt man eine Depression?
Noch immer sind Depressionen allgemein ein Thema, über das gerne geschwiegen wird. Dabei leiden viele Menschen mindestens einmal im Leben  an einer depressiven Verstimmung. Sie kann eine Reaktion auf Probleme am Arbeitsplatz, Eheprobleme oder auch Beziehungskrisen sein. Solche Stimmungsschwankungen sind nicht weiter problematisch. Hält das Stimmungstief allerdings länger an oder schafft man es alleine nicht mehr aus dem sinnbildlichen Loch, kann sich eine Depression verfestigen.

Man unterscheidet dann zwischen den unterschiedlichen Schweregraden einer Depression von leicht über mittelschwer bis schwer. Leichte Depressionen bzw. depressive Verstimmungen zeigen schwächere Symptome als schwere Depressionen. Betroffene sind in unterschiedlichem Ausmaß grundlos traurig, haben weniger Appetit und leiden unter gestörtem Schlaf oder fühlen ihre Lebensfreude schwinden. Sollten sich diese Empfindungen bis hin zu Schuldgefühlen oder Gefühlen der Wertlosigkeit intensivieren oder gar Suizidgedanken auftreten, sollte ärztliche Hilfe in Anspruch genommen  werden.

Behandlung von Depressionen
Man kann versuchen, aus eigener Kraft etwas gegen depressive Störungen  zu unternehmen. Regelmäßiges Sporttreiben, Freunde treffen oder einer Freizeitbeschäftigung nachzugehen kann helfen, das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern. Genauso kann das Vermeiden von Stress dabei helfen, seelische Beschwerden zu lindern.

Bei leichten depressiven Verstimmungen helfen auch pflanzliche Präparate mit Johanniskraut, die nicht verschreibungspflichtig sind. Neuroplant® AKTIV wirkt dabei mindestens auf die drei Botenstoffe Serotonin, Dopamin und Noradrenalin ein. Sie gehören zu den wichtigen Neurotransmittern, deren Aufgabe es ist, die Nervenzellen zu erregen. Bei depressiven Menschen ist ihre Konzentration im Gehirn zu gering. Der hochwertige, standardisierte Johanniskraut-Extrakt  in Neuroplant® AKTIV sorgt dafür, dass die Botenstoffe im Gehirn wieder in Balance gebracht werden. Schon nach zwei Wochen regelmäßiger Einnahme sind erste Besserungen zu verspüren. Durch die rein pflanzlichen Wirkstoffe ist  Neuroplant® AKTIV besonders gut verträglich und frei von den typischen Nebenwirkungen chemisch-synthetischer Antidepressiva – Sedierung, Schlafstörungen,sexuelle Störungen oder auch Gewichtszunahme treten nicht auf.

Pflichtangaben Neuroplant
Neuroplant® AKTIV
600 mg / Filmtablette | Für Erwachsene ab 18 Jahren
Wirkstoff: Johanniskraut-Trockenextrakt
Anwendungsgebiete: Leichte depressive Störungen (leichte depressive Episoden).
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG, Karlsruhe, Stand: 18.04.2011

zum Seitenanfang

Sortieren:
Top-Angebote
Loading...