Mylan dura GmbH

SERTRALIN dura 100 mg Filmtabletten

PZN 0470622
SERTRALIN dura 100 mg Filmtabletten
Abbildung ähnlich
PZN 0470616
SERTRALIN dura 100 mg Filmtabletten
Abbildung ähnlich
PZN 0470591
SERTRALIN dura 100 mg Filmtabletten
Abbildung ähnlich
Rezeptpflichtig
Rezepttyp:
Kassenrezept
Packungsgröße:
100 St / N3
PZN 0470622
UVP/AVP1 40,36 €
Zuzahlung 5,00 €
Bonus4 2,50 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 0470616
UVP/AVP1 28,43 €
Zuzahlung 5,00 €
Bonus4 2,50 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 0470591
UVP/AVP1 18,10 €
Zuzahlung 5,00 €
Bonus4 2,50 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
Packungsgröße:
100 St / N3
PZN 0470622
UVP/AVP1 40,36 €
Zuzahlung 0,00 €
Bonus4 2,50 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 0470616
UVP/AVP1 28,43 €
Zuzahlung 0,00 €
Bonus4 2,50 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 0470591
UVP/AVP1 18,10 €
Zuzahlung 0,00 €
Bonus4 2,50 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
Packungsgröße:
100 St / N3
PZN 0470622
UVP/AVP1 40,36 €
Sie zahlen2 40,36 €
Bonus4 2,50 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 0470616
UVP/AVP1 28,43 €
Sie zahlen2 28,43 €
Bonus4 2,50 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 0470591
UVP/AVP1 18,10 €
Sie zahlen2 18,10 €
Bonus4 2,50 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
Produktdetails
Zusammensetzung
1 Tabl. enthält
Wirkstoffe
  • 100 mg Sertralin
  • 111.91 mg Sertralin hydrochlorid
Hilfsstoffe
  • Magnesium stearat
  • Hypromellose
  • Carboxymethylstärke, Natrium Typ A
  • Polydextrose
  • Cellulose, mikrokristalline
  • Triacetin
  • Calciumhydrogenphosphat
  • Macrogol 8000
  • Titandioxid
Dosierung
  • Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach Anweisung des Arztes ein.
  • Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Die übliche Dosis ist:
    • Erwachsene:
      • Depression und Zwangsstörung
        • Bei Depression und Zwangsstörung beträgt die übliche Dosis 50 mg/Tag. Die Tagesdosis kann in 50-mg-Schritten und in Abständen von mindestens 1 Woche über einen Zeitraum von mehreren Wochen erhöht werden. Die maximale Tagesdosis beträgt 200 mg.
      • Panikstörung, soziale Angststörung und posttraumatische Belastungsstörung
        • Bei Panikstörung, sozialer Angststörung und posttraumatischer Belastungsstörung sollte die Behandlung mit 25 mg/Tag begonnen und dann nach 1 Woche auf 50 mg/Tag erhöht werden.
        • Die Tagesdosis kann dann in 50-mg-Schritten über einen Zeitraum von mehreren Wochen erhöht werden. Die maximale Tagesdosis beträgt 200 mg.
    • Kinder und Jugendliche:
      • Das Präparat darf bei Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 17 Jahren nur zur Behandlung von Zwangsstörungen angewendet werden.
      • Zwangsstörungen:
        • Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren: Die empfohlene Anfangsdosis beträgt 25 mg/Tag. Nach 1 Woche kann Ihr Arzt diese Dosis auf 50 mg/Tag steigern. Die maximale Tagesdosis beträgt 200 mg.
        • Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren: Die empfohlene Anfangsdosis beträgt 50 mg/Tag. Die maximale Tagesdosis beträgt 200 mg.
  • Wenn Sie Leber- oder Nierenprobleme haben, teilen Sie dies Ihrem Arzt bitte mit und befolgen dessen Anweisungen.
  • Ihr Arzt wird Sie über die Dauer der Einnahme dieses Arzneimittels informieren. Dies hängt von der Art Ihrer Erkrankung ab und davon, wie gut Sie auf die Behandlung ansprechen. Es kann mehrere Wochen dauern, bis eine Besserung Ihrer Beschwerden eintritt. Die Behandlung von Depressionen sollte üblicherweise noch 6 Monate nach der Besserung der Beschwerden weitergeführt werden.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Setzen Sie sich umgehend mit Ihrem Arzt in Verbindung oder suchen Sie die Notfallstation des nächstgelegenen Krankenhauses auf, wenn Sie versehentlich zu viel eingenommen haben. Nehmen Sie dabei stets die Arzneimittelpackung mit, unabhängig davon, ob vom Inhalt noch etwas übrig ist oder nicht.
    • Symptome einer Überdosierung sind u. a. Benommenheit, Übelkeit und Erbrechen, schneller Herzschlag, Zittern, Erregtheit, Schwindelgefühl und in seltenen Fällen Bewusstlosigkeit.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Nehmen Sie die versäumte Dosis nicht nachträglich ein, wenn Sie eine Einnahme vergessen haben. Nehmen Sie die nächste Dosis einfach zum üblichen Zeitpunkt.
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

 

  • Wenn Sie die Einnahme abbrechen
    • Beenden Sie die Einnahme des Arzneimittels nicht, bis Ihr Arzt es Ihnen sagt. Ihr Arzt wird Ihre Dosis schrittweise über einen Zeitraum von mehreren Wochen reduzieren, bevor Sie dieses Arzneimittel endgültig absetzen. Ein plötzliches Absetzen der Behandlung kann zu Nebenwirkungen wie Schwindelgefühl, Empfindungsstörungen, Schlafstörungen, Erregtheit oder Angst, Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Zittern führen. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn beim Absetzen des Präparates diese oder andere Nebenwirkungen bei Ihnen auftreten.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Loading...