ROBUGEN GmbH Pharmazeutische Fabrik

Kamillin Konzentrat Robugen

PZN 0329214
Kamillin Konzentrat Robugen
Abbildung ähnlich
PZN 0329220
Kamillin Konzentrat Robugen
Abbildung ähnlich
Rezepttyp:
Ohne Rezept
Packungsgröße:
40 ml / N1
PZN 0329214
UVP/AVP1 6,00 €
Sie zahlen2 5,69 €
Ihr Vorteil3 0,31 €
In den Warenkorb
PZN 0329220
UVP/AVP1 10,50 €
Sie zahlen2 8,25 €
Ihr Vorteil3 2,25 €
In den Warenkorb
Informationen zur Bestellung ohne Rezept
Packungsgröße:
40 ml / N1
PZN 0329214
UVP/AVP1 6,00 €
Zuzahlung 5,00 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 0329220
UVP/AVP1 10,50 €
Zuzahlung 5,00 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
Packungsgröße:
40 ml / N1
PZN 0329214
UVP/AVP1 6,00 €
Zuzahlung 0,00 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 0329220
UVP/AVP1 10,50 €
Zuzahlung 0,00 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
Packungsgröße:
40 ml / N1
PZN 0329214
UVP/AVP1 6,00 €
Sie zahlen2 5,69 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
PZN 0329220
UVP/AVP1 10,50 €
Sie zahlen2 8,25 €
Um dieses Produkt zu bestellen benötigen wir das entsprechende Original-Rezept. Es gibt drei einfache Wege Ihr Rezept kostenlos an uns zu schicken6!
Rezept einsenden - so geht's!
Produktdetails
Zusammensetzung
1ml Lsg. enthält
Wirkstoffe
  • 962 mg Kamillenblüten-Fluidextrakt (1:1,7-2,6); Auszugsmittel: Ethanol 48% (V/V)
Hilfsstoffe
  • Natronlauge zur pH-Wert-Einstellung
  • Wasser, gereinigtes
  • Ethanol
Anwendungsgebiete

Das Präparat ist ein pflanzliches Arzneimittel

  • zum Einnehmen bei krampfartigen und entzündlichen Erkrankungen im Magen-Darm-Bereich,
  • zur Inhalation bei entzündlichen Erkrankungen und Reizzuständen der oberen Atemwege,
  • als Zusatz für feuchte Umschläge, zu Waschungen oder Spülungen bei entzündlichen Haut- und Schleimhauterkrankungen einschließlich der Mundhöhle und des Zahnfleisches,
  • als Zusatz zu Teil- und Sitzbädern oder Spülungen bei Entzündungen im Analbereich und im Bereich der Geschlechtsorgane.

Hinweis:
Bei Beschwerden, die länger als eine Woche andauern oder periodisch wiederkehren, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Bei großflächigen oder eitrig infizierten Wunden ist die Rücksprache mit dem Arzt erforderlich.

Dosierung

Nehmen Sie das Präparat immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Zum Einnehmen:
Kinder zwischen 6 und 12 Jahren 3-4 mal täglich zwischen den Mahlzeiten 13-20 Tropfen in einer Tasse (150 ml) warmen Wassers.
Erwachsene und Kinder über 12 Jahre 3-4 mal täglich zwischen den Mahlzeiten 30 Tropfen in einer Tasse (150 ml) warmen Wassers.
1 ml entspricht 20 Tropfen.

Zur Herstellung eines Dampfes zur Inhalation:
15 ml (1 Esslöffel = 15 ml) auf 1 Liter heißes Wasser 1-2 mal täglich.

Zur Anwendung auf der Haut und zur Badebehandlung.
Für Umschläge, Waschungen oder Spülungen sowie für Teil- und Sitzbäder.
15 ml (1 Esslöffel = 15 ml) auf 1 Liter heißes Wasser ein- bis mehrmals täglich.

Die Dauer der Anwendung richtet sich nach Art und Verlauf des Krankheitsbildes.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung dieses Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist.

Überdosierung:
Bisher sind keine Vergiftungserscheinungen bekannt geworden und auch nicht zu erwarten.

Zu wenig oder vergessene Einnahme/Anwendung:
Nehmen bzw. wenden Sie beim nächsten Mal nicht die doppelte Dosis ein bzw. an, sondern setzen Sie die Einnahme bzw. Anwendung wie von Ihrem Arzt verordnet beschrieben fort.

Wechselwirkungen

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Bisher sind keine Wechselwirkungen bekannt geworden.

Nebenwirkungen

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

Sehr häufig:
Mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig:
1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich:
1 bis 10 Behandelte von 1000
Selten:
1 bis 10 Behandelte von 10 000
Sehr selten:
Weniger als 1 Behandelter von 10 000
 
Nicht bekannt:
Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
 

Sehr selten können Überempfindlichkeitsreaktionen (z.B. Kontaktallergien) auftreten, auch bei Personen mit Überempfindlichkeit gegen andere Korbblütler (z.B. Beifuß) wegen so genannter Kreuzreaktionen.

Bei Auftreten von Nebenwirkungen ist die Anwendung des Arzneimittels zu beenden und ein Arzt aufzusuchen.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.

Patientenhinweise

Besondere Vorsicht bei der Einnahme bzw. Anwendung ist erforderlich,

  • bei Kindern:
    • Infolge des Alkoholgehaltes des Arzneimittels ist bei innerlicher Anwendung auf die richtige Verdünnung zu achten
  • bei der inhalativen Anwendung:
    • Inhalieren Sie ausschließlich mittels Wasserdampfinhalation und nicht mittels Aerosolgeräten
  • im Augenbereich:
    • Das Präparat sollte im Augenbereich wegen der Gefahr von Reizerscheinungen nicht angewendet werden
  • bei Spülungen:
    • Kamillenzubereitungen sind zur Anwendung als Darmspülung nicht geeignet.

Das Präparat enthält Alkohol.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Gegenanzeigen

Das Arzneimittel darf nicht eingenommen bzw. angewendet werden,

  • wenn Sie überempfindlich gegen Kamille, gegen andere Korbblütler oder einen der sonstigen Bestandteile sind.
Schwangerschaft und Stillzeit

Aus der verbreiteten Anwendung von Kamille als Lebensmittel haben sich bisher keine Hinweise auf Risiken in Schwangerschaft und Stillzeit ergeben. Ergebnisse experimenteller Untersuchungen liegen nicht vor. Das Arzneimittel sollte deshalb bei Schwangeren und in der Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Anwendung

Zur Einnahme und äußerlichen Anwendung.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Loading...