Aristo Pharma GmbH

Imidin® sanft Nasen-Pflegespray

PZN 0023863
Imidin® sanft Nasen-Pflegespray
Abbildung ähnlich
Rezepttyp:
Ohne Rezept
Packungsgröße:
20 ml
PZN 0023863
UVP/AVP1 4,45 €
Sie zahlen2 3,32 €
Ihr Vorteil3 1,13 €
In den Warenkorb
Informationen zur Bestellung ohne Rezept
Produktdetails
Allgemeine Informationen

Was ist in Imidin® sanft Nasen-Pflegespray enthalten?
Isotonische Meersalzlösung mit Dexpanthenol sowie Kaliumdihydrogenphosphat, Kaliummonohydrogenphosphat und hochgereinigtes Wasser, ohne Konservierungsmittel.

1 Sprühstoß entspricht ca. 0,14 ml Lösung.

Hinweis:
Ohne Konservierungsstoffe, ohne Treibgas.

Wann wird Imidin® sanft Nasen-Pflegespray angewandt?
Der feine Sprühnebel ist eine sanfte Hilfe für die Nasenhöhlen, Nasennebenhöhlen und für die empfindliche Nasenschleimhaut, die für die Gesunderhaltung des Atemsystems sehr wichtig ist.

Imidin® sanft Nasen-Pflegespray wird angewandt:

  1. Zur Befeuchtung der trockenen Nasenschleimhaut z.B. bei trockener Luft in geheizten oder klimatisierten Räumen.
  2. Zur Reinigung und sanften Spülung der Nasenhöhlen bei vermehrter Belastung mit Krusten, Hausstaub, Pollen und Keimen. 
  3. Zur Pflege der Nasenschleimhaut wie z.B. als begleitende Maßnahme bei Schnupfen und verstopfter Nase

Imidin® sanft Nasen-Pflegespray ist auch für Säuglinge und Kleinkinder geeignet.

Wie oft und in welcher Menge sollten Sie Imidin® sanft Nasen-Pflegespray anwenden?

Kinder ab 2 Jahre und Erwachsene
Je nach Bedarf sprühen Kinder (ab 2 Jahre) und Erwachsene mehrmals täglich 1-2 Sprühstöße Imidin® sanft Nasen-Pflegespray in jedes Nasenloch.

Kleinkinder und Säuglinge
Je nach Bedarf erhalten Kleinkinder (unter 2 Jahre) und Säuglinge mehrmals täglich einen Sprühstoß Imidin® sanft Nasen-Pflegespray in jedes Nasenloch.

Zusammensetzung
1ml Spray enthält
Wirkstoffe
  • Dexpanthenol
  • Meerwasser, isotonisiert, steril
Hilfsstoffe
  • Wasser für Injektionszwecke
  • Kaliumdihydrogenphosphat
  • Kaliummonohydrogenphosphat
Beipackzettel
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Loading...