Dr. Loges + Co. GmbH

flexi-loges® 480 mg Filmtabletten

PZN 0175478
flexi-loges® 480 mg Filmtabletten
Abbildung ähnlich
Dieser Artikel ist außer Handel
Rezepttyp:
Ohne Rezept
:
Informationen zur Bestellung ohne Rezept
:
:
:
Produktdetails
Allgemeine Informationen

flexi-loges® mit der Kraft der Teufelskrallenwurzel:

  • Bei Gelenkschmerzen und eingeschränkter Beweglichkeit
  • Trägt dazu bei, die Dosierung anderer schmerz- und entzündungshemmender Medikamente zu senken.
  • Standardisierter, hochdosierter Extrakt – konstante Qualität.
  • Gut verträglich – für die dauerhafte Einnahme geeignet.

flexi-loges® – für mehr Beweglichkeit
Das Leben findet nicht nur an einem Ort statt. Deshalb ist es wichtig, beweglich zu sein. Wenn hingegen durch Arthrose, Arthritis oder andere rheumatische Erkrankungen jede Bewegung schmerzt, ist die Lebensqualität entsprechend stark beeinträchtigt. Gelenkschmerzen, Einschränkungen der Beweglichkeit sowie Schwellungen und Rötungen im Bereich der betroffenen Gelenke sollten deshalb schnell behandelt werden.
  
„Teuflische Kraft"" für mehr Flexibilität
flexi-loges® ist ein pflanzliches Arzneimittel mit einem Extrakt aus der Teufelskrallenwurzel. Ihre schmerzlindernden, abschwellenden und entzündungshemmenden Eigenschaften tragen wirksam zur Milderung der Beschwerden bei rheumatischen Erkrankungen bei.

Zusammensetzung
1 Tabl. enthält
Wirkstoffe
  • 480 mg Teufelskrallenwurzel-Trockenextrakt (4,4-5:1); Auszugsmittel: Ethanol 60% (V/V)
Hilfsstoffe
  • Magnesium stearat
  • Hypromellose
  • Siliciumdioxid, hochdisperses
  • Cellulose, mikrokristalline
  • Eisen(III)-oxid
  • Maisstärke
  • Lactose-1-Wasser
  • Macrogol 6000
  • Titandioxid
  • Talkum
Anwendungsgebiete

Das Arzneimittel wird angewendet zur unterstützenden Therapie bei Verschleißerscheinungen des Bewegungsapparates.

 

Hinweis:

Bei akuten Zuständen, die z. B. mit Rötung, Schwellung oder Überwärmung von Gelenken einhergehen, sowie andauernden Beschwerden ist ein Arzt aufzusuchen.

Dosierung

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:

Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren nehmen 2-mal täglich 1 Filmtablette ein.

 

Behandlungsdauer:

Das Arzneimittel soll bis zum Eintritt der Beschwerdefreiheit eingenommen werden. Bei andauernden Beschwerden ist ein Arzt aufzusuchen.

 

Vergessene Einnahme:

Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wechselwirkungen

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Nebenwirkungen

Sehr selten können Magen-Darm-Beschwerden (z. B. Durchfall, Übelkeit, Blähungen, Erbrechen) sowie Schwindel und Kopfschmerzen auftreten. Sehr selten sind Überempfindlichkeitsreaktionen (Hautausschläge, Nesselsucht, Gesichtsödeme bis hin zum Kreislaufzusammenbruch [anaphylaktischer Schock]) beschrieben worden.

 

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker,wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.

Patientenhinweise

Besondere Vorsicht bei der Einnahme ist erforderlich, wenn Sie an Gallensteinen leiden.

Kinder:

Für die Anwendung bei Kindern liegt kein Erkenntnismaterial vor. Das Arzneimittel sollte deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

 

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

 

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Gegenanzeigen

Darf nicht eingenommen werden,

- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Teufelskrallenwurzel-Trockenextrakt oder einen er sonstigen Bestandteile sind

- wenn Sie an Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren leiden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Zur Anwendung dieses Arzneimittels in Schwangerschaft und Stillzeit liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Es sollte deshalb in Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.

Anwendung

Die Filmtabletten sollen morgens und abends zu den Mahlzeiten mit etwas Flüssigkeit eingenommen werden.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Loading...